Domain fmla.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt fmla.de um. Sind Sie am Kauf der Domain fmla.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Beschäftigungsverbot:

AT-Beschäftigte (Thannheiser, Achim)
AT-Beschäftigte (Thannheiser, Achim)

AT-Beschäftigte , Handlungshilfe für Betriebsräte , Nachschlagewerke & Lexika > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 2., überarbeitete Auflage, Erscheinungsjahr: 202111, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: AiB-Stichwort##, Autoren: Thannheiser, Achim, Auflage: 21002, Auflage/Ausgabe: 2., überarbeitete Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 100, Keyword: Betriebsratsarbeit; Betriebsrat; AT-Angestellte, Fachschema: Arbeitsgesetz~Arbeitsrecht, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Arbeitsrecht, allgemein, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Bund-Verlag GmbH, Verlag: Bund-Verlag GmbH, Verlag: Bund-Verlag GmbH, Länge: 144, Breite: 206, Höhe: 7, Gewicht: 146, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783766361332, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 2680033

Preis: 16.90 € | Versand*: 0 €
Aushangpflichtige Gesetze für medizinische Einrichtungen
Aushangpflichtige Gesetze für medizinische Einrichtungen

Aushangpflichtige Gesetze für medizinische Einrichtungen , Die handliche Ausgabe mit den aktuellen Rechtstexten, die laut Gesetzgeber für alle Beschäftigten in Kliniken und Praxen jederzeit greifbar aushängen müssen. Alle Rechtsvorschriften, deren Aushang aus betrieblichen oder gesetzlichen Gründen gefordert ist, sind in dieser Ausgabe enthalten. Die allgemeine Einführung in die Aushangpflicht und die Kurzeinführungen zu den einzelnen Vorschriften erleichtern das Verständnis. Inhalt: - Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz - Arbeitsgerichtsgesetz (Auszug) - Arbeitsstättenverordnung - Arbeitszeitgesetz - Biostoff-Verordnung - Bundesdatenschutzgesetz (Auszug) - Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - Bundesurlaubsgesetz - Bürgerliches Gesetzbuch (arbeitsrechtliche Vorschriften) - Gendiagnostikgesetz (Auszug) - Jugendarbeitsschutzgesetz - Jugendarbeitsschutzuntersuchungsverordnung - Kinderarbeitsschutzverordnung - Ladenschlussgesetz - Mutterschutzgesetz - Pflegezeitgesetz - Sozialgesetzbuch VII (Auszug) - Strahlenschutzgesetz (medizinisch relevante Auszüge) - Strahlenschutzverordnung (medizinisch relevante Auszüge) - Unfallversicherungs-Anzeigeverordnung - Nachweisgesetz , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Text Sprache: ger, Verlag: ecomed, Verlag: ecomed, Verlag: ecomed-Storck GmbH, Produktverfügbarkeit: 02, Vorgänger: 2896491 2289945, Vorgänger EAN: 9783609165424 9783609165301 9783609165226 9783609165172 9783609165066, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 26.99 € | Versand*: 0 €
Institutionelle Arbeitslosigkeit Und Grundgesetz. - Frank Rütten  Kartoniert (TB)
Institutionelle Arbeitslosigkeit Und Grundgesetz. - Frank Rütten Kartoniert (TB)

Dem Kündigungsschutzrecht ist eine Spannungslage zwischen Freiheitsschutz und -gefährdung immanent. Es ist geboten weil auf dem Arbeitsmarkt ein Kräfteungleichgewicht zugunsten der Arbeitgeber besteht. Gleichzeitig ist es für die herrschende Arbeitslosigkeit mitverantwortlich weil seinetwegen Einstellungen unterbleiben. In der vorliegenden Arbeit fragt der Autor daher im Interesse der Verteilungsgerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt ob es verfassungsrechtlich möglich ist die ökonomischen Erkenntnisse über den Arbeitsmarkt für die juristische Dogmatik folgenreich zu machen. Dabei geht es um die Bedeutung der Berufsfreiheit für die Arbeitnehmer die ausschließlich mit den Arbeitgebern zusammen zu verwirklichen ist. Das verweist auf die Frage der Grundrechtsgeltung im privaten Bereich. Theoretisch bedeutet das eine Ausweitung der Grundrechte im Sinne von Schutzpflichten zugunsten der Arbeitnehmer. Eine bloße Deregulierung der Arbeitsbeziehungen ist danach unzulässig. Nun ist aber der prinzipiell grundrechtlich gesicherte Kündigungsschutz eine Leistung über welche die Arbeitgeber und nicht der Staat verfügen. Fraglich ist daher ob der Staat gerade durch das Kündigungsschutzrecht die ebenfalls grundrechtsgeschützten Zugangsinteressen benachteiligt indem er die Bestandsinteressen privilegiert. Das Kündigungsschutzrecht ist dann auch ein Eingriff in die Berufsfreiheit der Arbeitsuchenden. Im Schutzpflicht-Modell ist dieses komplexe Verhältnis kaum aufzulösen weil es einen bipolaren Freiheitskonflikt zwischen einem stärkeren und einem schwächeren Grundrechtsträger lösen will. Tritt mit dem Zugangsinteresse eine dritte Schutzpflicht hinzu die zu der ersten tendenziell in Widerspruch steht gelingt der Interessenausgleich nur noch bei gleichzeitiger Anwendung von Über- und Untermaßverbot auf den Gesetzgeber. Das allen Arbeitsmarktparteien gleichermaßen zustehende Grundrecht verhindert so jedenfalls eine einseitige Chancenverteilung durch das staatliche Kündigungsschutzrecht.

Preis: 84.90 € | Versand*: 0.00 €
Economically-dependent Workers as Part of a Decent Economy
Economically-dependent Workers as Part of a Decent Economy

Economically-dependent Workers as Part of a Decent Economy , Zum Werk Traditionally, labour law focuses on employment contracts. The legal analysis of the working world is based on the distinction between employees and self-employed. However, in addition to this traditional dichotomy a significant number of European countries provide specific legal protection for so-called economically-dependent workers; hereby acknowledging that there are workers, who are personally independent, but nonetheless require social protection. This development has begun long before the digitalisation started blurring the boundaries of typical employment relationships. Still, recent developments have resulted in demands for the extension of labour laws to platform workers putting the topic on the agenda; whilst in the past, economically-dependent workers have played only a minor role in labour law developments. Wrongly, because their protection plays a vital role in creating a differentiated economy with adequate working conditions and a decent standard of social security for its various players. This book contains eleven country reports that outline the legal bases for the protection of economically-dependent workers in labour and social security law. In addition, a comparative analysis explores the characteristics of such workers and the regulatory models for their legal protection as well as pointing out protection gaps. Further contributions evaluate the impact of international law and European law on the legal protection of economically-dependent workers and highlight the need for future developments. Vorteile compact information on economically-dependent workers in Austria, France, Germany, Ireland, Italy, the Netherlands, Portugal, Slovenia, Spain, Sweden, and the UK comprehensive analysis of ILO law and RESC further analysis of EU law Zielgruppe For researches, but also useful background information for legal practitioners, e.g. lawyers or government and economic organisations such as ministries, employers' organisations and trade unions. , Nachschlagewerke & Lexika > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 1. Auflage, Erscheinungsjahr: 20211223, Produktform: Leinen, Redaktion: Schubert, Claudia, Auflage: 21000, Auflage/Ausgabe: 1. Auflage, Keyword: Arbeitsrecht; Scheinselbständigkeit; Sozialrecht; Economically-dependent Worker; Labour Law, Fachschema: Arbeitsgesetz~Arbeitsrecht~Arbeitsvertrag~Vertrag / Arbeitsvertrag, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Arbeitsvertragsrecht, Text Sprache: eng, Seitenanzahl: XXV, Seitenanzahl: 305, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: C.H. Beck, Verlag: C.H. Beck, Verlag: Verlag C.H. Beck oHG, Länge: 246, Breite: 170, Höhe: 29, Gewicht: 864, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Internationale Lagertitel, Katalog: internationale Titel, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 106.39 € | Versand*: 0 €

Wer überprüft Beschäftigungsverbot?

Das Beschäftigungsverbot wird von den zuständigen Behörden überprüft, die für den Arbeitsschutz zuständig sind. In Deutschland sin...

Das Beschäftigungsverbot wird von den zuständigen Behörden überprüft, die für den Arbeitsschutz zuständig sind. In Deutschland sind dies beispielsweise die Gewerbeaufsichtsämter oder die Berufsgenossenschaften. Diese Behörden kontrollieren, ob Arbeitgeber die gesetzlichen Vorschriften zum Beschäftigungsverbot einhalten und ob schwangere oder stillende Frauen entsprechend geschützt werden. Bei Verstößen gegen das Beschäftigungsverbot können die Behörden Sanktionen verhängen und Maßnahmen zur Einhaltung der Vorschriften durchsetzen. Es ist wichtig, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich über ihre Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit dem Beschäftigungsverbot informieren und bei Fragen oder Problemen die zuständigen Behörden kontaktieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Betriebsrat Gewerkschaft Personalabteilung Tarifvertrag Zeitarbeitsgesetz Kündigungsschutz Lohnfortzahlung Schlichtungsverfahren Unternehmensangelegenheiten

Wann ärztliches Beschäftigungsverbot?

Ein ärztliches Beschäftigungsverbot wird in der Regel ausgesprochen, wenn die Gesundheit der schwangeren Frau oder des ungeborenen...

Ein ärztliches Beschäftigungsverbot wird in der Regel ausgesprochen, wenn die Gesundheit der schwangeren Frau oder des ungeborenen Kindes durch die Arbeit gefährdet ist. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn die Arbeit mit gesundheitsschädlichen Stoffen verbunden ist oder körperlich sehr belastend ist. Auch bei bestimmten Erkrankungen oder Komplikationen während der Schwangerschaft kann ein ärztliches Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden. Es dient dem Schutz von Mutter und Kind und soll sicherstellen, dass keine gesundheitlichen Risiken eingegangen werden. In solchen Fällen ist es wichtig, dass die schwangere Frau ärztlichen Rat einholt und gegebenenfalls ein ärztliches Beschäftigungsverbot beantragt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Krankheit Behandlung Patient Diagnose Therapie Gesundheit Krankenhaus Ärztliche Praxis Rehabilitation

Welche Gründe für Beschäftigungsverbot?

Welche Gründe für Beschäftigungsverbot gibt es? Beschäftigungsverbote können aus verschiedenen Gründen verhängt werden, wie zum Be...

Welche Gründe für Beschäftigungsverbot gibt es? Beschäftigungsverbote können aus verschiedenen Gründen verhängt werden, wie zum Beispiel zum Schutz der Gesundheit von Schwangeren und des ungeborenen Kindes. Auch bei bestimmten Infektionskrankheiten oder Risiken am Arbeitsplatz kann ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden. Zudem können psychische Belastungen oder körperliche Überlastungen der Schwangeren Gründe für ein Beschäftigungsverbot sein. Letztendlich dient ein Beschäftigungsverbot dazu, die Gesundheit und Sicherheit von Schwangeren und ihren ungeborenen Kindern zu schützen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Krankheit Verletzung Altersbeschränkungen Schwangerschaft Pflegeaufgaben Wehrdienst Studium Rehabilitation Disziplinarmaßnahmen

Ist Beschäftigungsverbot eine Entgeltersatzleistung?

Ein Beschäftigungsverbot ist keine Entgeltersatzleistung, sondern eine Maßnahme zum Schutz der Gesundheit von schwangeren Frauen o...

Ein Beschäftigungsverbot ist keine Entgeltersatzleistung, sondern eine Maßnahme zum Schutz der Gesundheit von schwangeren Frauen oder werdenden Müttern. Es wird vom Arzt ausgesprochen, wenn die Fortsetzung der Arbeit ein Risiko für die Gesundheit von Mutter oder Kind darstellt. Während eines Beschäftigungsverbots erhalten betroffene Arbeitnehmerinnen in der Regel ihr volles Gehalt weiterhin vom Arbeitgeber. Entgeltersatzleistungen hingegen sind staatliche Leistungen, die bei Arbeitsunfähigkeit oder Mutterschaft gezahlt werden, wie z.B. das Krankengeld oder das Mutterschaftsgeld.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Beschäftigungsverbot Entgeltersatzleistung Krankengeld Schadensersatz Arbeitsunfähigkeit Rehabilitation Teilrehabilitation Erwerbsminderung Versorgungsrecht

Wofür Frauen Sich Rechtfertigen Müssen - Katja Berlin  Kartoniert (TB)
Wofür Frauen Sich Rechtfertigen Müssen - Katja Berlin Kartoniert (TB)

Eigentlich scheint alles klar: Frauen in Elternzeit arbeiten nicht Klimaschutz ist zu teuer und nur Quotenfrauen werden wegen ihres Geschlechts bevorzugt. Aber wenn man da mal ein bisschen genauer hinguckt Arbeiten Frauen zu Hause nicht auch? Kostet keine Klimapolitik nicht viel mehr? Und sind es nicht eher Männer die von ihrem Geschlecht profitieren?Katja Berlin zerpflückt jede Woche für DIE ZEIT deutsche Debattengrundlagen und betrachtet vermeintliche Wahrheiten aus einer anderen Perspektive. Ihre Sicht der Dinge bringt sie in kleinen Infografiken auf den Punkt und begeistert damit seit 2015 die Leserinnen und Leser. Ob Rentenlücke Lehrermangel Klimakrise oder Sexismus Katja Berlins millionenfach im Netz geteilte »Torten der Wahrheit« benennen auf pointierte und unterhaltsame Weise die Schwachstellen unserer Politik und Gesellschaft.

Preis: 15.00 € | Versand*: 0.00 €
Praxiswissen Arbeitsrecht Für Die Pdl - Elke Bachstein  Kartoniert (TB)
Praxiswissen Arbeitsrecht Für Die Pdl - Elke Bachstein Kartoniert (TB)

Ob im Krankenhaus in der häuslichen Pflege oder im Pflegeheim - mit dem Thema Arbeitsrecht muss sich jede leitende Pflegefachkraft auseinandersetzen. In diesem Buch finden Sie alle Informationen die eine Leitungsperson in der Pflege braucht z. B.: - Abmahnung - Stellenausschreibung - Mutterschutz und Elternzeit - Probezeit Vorlagen für Stellenbeschreibungen Abmahnungen Kündigungen und Arbeitszeugnisse machen dieses Buch für den Pflegealltag unverzichtbar. Die Autorin ist Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie Juristin und kennt den Alltag in der Pflege ebenso gut wie das Arbeitsrecht.

Preis: 33.00 € | Versand*: 0.00 €
Wehn, Robert: Versicherungsprodukt und rechtliche Rahmenbedingungen der Produktgestaltung
Wehn, Robert: Versicherungsprodukt und rechtliche Rahmenbedingungen der Produktgestaltung

Versicherungsprodukt und rechtliche Rahmenbedingungen der Produktgestaltung , Das Beispiel private Krankenversicherung , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 54.99 € | Versand*: 0 €
Das richtige Hilfsmittel für mich (Kamps, Norbert)
Das richtige Hilfsmittel für mich (Kamps, Norbert)

Das richtige Hilfsmittel für mich , Mehr Lebensqualität mit richtigen Hilfsmitteln Bei körperlichen Einschränkungen sind selbst einfache alltägliche Handlungen besonders schwierig oder gar unmöglich. Moderne Hilfsmittel können in diesen Fällen weiterhelfen - für mehr Selbstständigkeit und leichtere Alltagsbewältigung. Der Ratgeber Das richtige Hilfsmittel für mich informiert ausführlich über die einzelnen Schritte hin zum richtigen Hilfsmittel, zeigt Finanzierungsmöglichkeiten auf und beantwortet alle wichtigen Fragen rund um die Hilfsmittelversorgung: Wie wird ein Hilfsmittelbedarf ermittelt? Was ist ein Hilfsmittel, was ein Pflegehilfsmittel? Worauf ist bei der rechtssicheren Antragstellung zu achten? Was zahlt die private Krankenversicherung, was die gesetzliche Kasse? l Wann darf ich das Hilfsmittel über den Erstattungsweg selbst anschaffen? Wo gibt es Festbeträge und wann muss dazugezahlt werden? , Nachschlagewerke & Lexika > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20210408, Produktform: Kartoniert, Autoren: Kamps, Norbert, Auflage: 21002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 181, Keyword: Handicap; Pflegeversicherung; Pflegehilfsmittel; Hilfsmittelversorgung; Beeinträchtigung; Versorgungsantrag; Hilfsmittelverzeichnis; Krankenversicherung; Leistungsrecht; Teilhabe, Fachschema: Krankenversicherung / Pflegeversicherung~Pflegeversicherung~Sozialrecht~Sozialversicherungsrecht~Behinderung~Recht / Ratgeber (allgemein)~Handelsrecht~Unternehmensrecht~Wettbewerbsrecht - Wettbewerbssache, Region: Deutschland, Warengruppe: HC/Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Fachkategorie: Sozialversicherungsrecht, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Walhalla und Praetoria, Verlag: Walhalla und Praetoria, Verlag: Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Länge: 188, Breite: 126, Höhe: 12, Gewicht: 187, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783802975530 9783802973222, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 1321008

Preis: 14.95 € | Versand*: 0 €

Was ist ein Beschäftigungsverbot?

Ein Beschäftigungsverbot ist eine Maßnahme, die es einer Person verbietet, bestimmte Arbeiten oder Tätigkeiten auszuführen. Es wir...

Ein Beschäftigungsverbot ist eine Maßnahme, die es einer Person verbietet, bestimmte Arbeiten oder Tätigkeiten auszuführen. Es wird in der Regel aus gesundheitlichen Gründen angeordnet, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der betroffenen Person zu schützen. Ein Beschäftigungsverbot kann beispielsweise während der Schwangerschaft oder bei bestimmten Krankheiten oder Verletzungen verhängt werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wer entscheidet über Beschäftigungsverbot?

Das Beschäftigungsverbot wird in der Regel von einem Arzt oder einer Ärztin ausgesprochen. Dies kann entweder der behandelnde Arzt...

Das Beschäftigungsverbot wird in der Regel von einem Arzt oder einer Ärztin ausgesprochen. Dies kann entweder der behandelnde Arzt der Schwangeren sein oder ein spezialisierter Facharzt für Arbeitsmedizin. Die Entscheidung über ein Beschäftigungsverbot basiert auf medizinischen Gründen und dem Schutz der Gesundheit von Mutter und Kind. In einigen Fällen kann auch der Betriebsarzt oder die Arbeitsschutzbehörde involviert sein, um sicherzustellen, dass die Arbeitsbedingungen den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Letztendlich liegt die Verantwortung für die Einhaltung des Beschäftigungsverbots beim Arbeitgeber, der sicherstellen muss, dass die schwangere Frau nicht weiterhin gefährlichen Arbeitsbedingungen ausgesetzt ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Arzt Arbeitsmediziner Betriebsarzt Gesundheitsamt Arbeitsrecht Mutterschutz Schwangerschaft Gefährdungsbeurteilung Arbeitsschutz Arbeitsunfähigkeit

Wann Beschäftigungsverbot vom Arbeitgeber?

Ein Beschäftigungsverbot vom Arbeitgeber kann in verschiedenen Situationen ausgesprochen werden, zum Beispiel wenn die Gesundheit...

Ein Beschäftigungsverbot vom Arbeitgeber kann in verschiedenen Situationen ausgesprochen werden, zum Beispiel wenn die Gesundheit oder Sicherheit des Arbeitnehmers gefährdet ist. Dies kann der Fall sein, wenn schwangere Frauen bestimmte Tätigkeiten nicht mehr ausüben dürfen, um das ungeborene Kind zu schützen. Auch bei akuten gesundheitlichen Problemen oder Verletzungen kann ein Beschäftigungsverbot angeordnet werden. In solchen Fällen ist es wichtig, dass der Arbeitgeber die Gesundheit und das Wohlergehen seiner Mitarbeiter im Blick behält und entsprechende Maßnahmen ergreift. Wann genau ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden sollte, hängt von den individuellen Umständen ab und sollte im Zweifelsfall mit einem Arzt oder einer anderen Fachkraft besprochen werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Schwangerschaft Gesundheit Arzt Mutterschutz Arbeitsrecht Risiko Beschäftigungsverbot Arbeitsplatz Arbeitgeber Attest

Warum bekommen Erzieherinnen Beschäftigungsverbot?

Erzieherinnen können ein Beschäftigungsverbot erhalten, wenn sie aufgrund ihrer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen...

Erzieherinnen können ein Beschäftigungsverbot erhalten, wenn sie aufgrund ihrer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, ihre Arbeit sicher auszuüben. Dies kann zum Schutz der Mutter und des ungeborenen Kindes notwendig sein. In manchen Fällen können auch bestimmte Tätigkeiten oder Arbeitsbedingungen in Kindertagesstätten ein Risiko darstellen, das ein Beschäftigungsverbot rechtfertigt. Letztendlich dient das Beschäftigungsverbot dazu, die Gesundheit und das Wohlergehen der Erzieherinnen und ihrer Schützlinge zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Schwangerschaft Gesundheit Risiko Arbeitsschutz Gefahr Infektionsschutz Vorsorge Verantwortung Schutz Mutterschutz

Lexikon Lohnsteuer und Sozialversicherung 2024 plus Onlinezugang
Lexikon Lohnsteuer und Sozialversicherung 2024 plus Onlinezugang

Lexikon Lohnsteuer und Sozialversicherung 2024 plus Onlinezugang , In diesem Lexikon finden Sie alle wichtigen Stichwörter für das Personalbüro, übersichtlich aufbereitet, mit vielen Beispielen und aktuellen Informationen zur Lohnsteuer und Sozialversicherung. Extra: 2 Fachbeiträge zu den Änderungen zum Jahreswechsel: Lohnsteuerliche Änderungen Sozialversicherungsrechtliche Änderungen Lexikon Lohnsteuer und Sozialversicherung: Umfangreiches Fachwissen mit über 500 aktualisierten Stichwörtern von A wie Abfindung bis Z wie Zuschläge Schnellübersicht zur Lohnsteuer- und Beitragspflicht der einzelnen Entgeltarten Mit Online-Zugang: Centgenaue Berechnung der Lohnsteuer- und Sozialversicherungsabzüge für jeden Arbeitslohn Entgelt-ABC: steuer- und beitragsrechtliche Bewertung von Lohnarten Wichtige Arbeitshilfen für die Praxis: Checklisten, Formulare, Musterschreiben Gehaltsrechner mit monatlich aktualisiertem Zusatzbeitrag und Umlagesätzen je Krankenkasse Lohnpfändungsrechner, Abfindungsrechner, Mutterschutz- und Elternzeitrechner Lexikon Lohnsteuer und Sozialversicherung Rechtsprechung und Rechtsquellen Inklusive zweier kostenloser Haufe-Onlinetrainings pro Jahr , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 83.00 € | Versand*: 0 €
Geteilte Arbeit  Doppelt Durchstarten! - Lydia Leipert  Rebecca Zöller  Kartoniert (TB)
Geteilte Arbeit Doppelt Durchstarten! - Lydia Leipert Rebecca Zöller Kartoniert (TB)

Im Tandem zu arbeiten ist die perfekte Lösung für einen anspruchsvollen Job mit vermindertem zeitlichem Aufwand. Von Elternzeit-Rückkehrer:innen über Menschen die ihre Angehörigen pflegen bis hin zu Arbeitnehmer:innen die mehr Zeit für Weiterbildungen und Hobbys haben wollen - Jobsharing ist DIE Win-Win-Strategie für Arbeitgeber:innen und -nehmer:innen und ein zukunftsweisendes New Work-Modell für unsere Gesellschaft. Lydia Leipert und Rebecca Zöller erklären wie es in der Praxis funktioniert.

Preis: 22.00 € | Versand*: 0.00 €
Papa Ist Die Beste Mama - Svenja Hofert  Kartoniert (TB)
Papa Ist Die Beste Mama - Svenja Hofert Kartoniert (TB)

Wer nimmt Elternzeit? So gelingt der Rollentausch. Geteilte Verantwortung bei der Erziehung der Kinder. Väter die Erziehungsurlaub nehmen. Und Mütter die arbeiten. Svenja Hofert legt das erste Buch vor das sich mit vertauschten Rollen und den Folgen für Kind(er) und Partnerschaft auseinandersetzt: Ein Beziehungs- Eltern- und Erziehungsratgeber zugleich. Die verteilten Rollen führen fast zwangsläufig zu Krisen und Konflikten - mit sich selbst oder mit der pseudotoleranten Außenwelt die sich nach wie vor oft schwer tut mit diesem progressiven Lebensmodell. Sowohl Väter als auch Mütter erzählen von ihren ganz persönlichen Erfahrungen Wünschen und Ängsten. Auch Kinder die mit dem Vater groß geworden sind kommen ausführlich selbst zu Wort. Zahlreiche Experten geben Rat beleuchten psychologische Zusammenhänge und garantieren fachliche Seriosität.

Preis: 22.99 € | Versand*: 0.00 €
Krankentagegeldversicherung  Reform Der Sozialen Pflegeversicherung Durch Gvwg  Betriebliche Krankenversicherung - Neue Betriebliche Gesundheitslösung
Krankentagegeldversicherung Reform Der Sozialen Pflegeversicherung Durch Gvwg Betriebliche Krankenversicherung - Neue Betriebliche Gesundheitslösung

Kompass 2/2022 navigiert Sie sicher zu folgenden Themen:Alexander Schrehardt (Hrsg.):- Arbeitsunfähigkeit vor Berufsunfähigkeit Teil II - Die Krankentagegeldversicherung- Quo vadis Pflegeversicherung: Was ändert sich durch das Gesetz zur Weiterentwicklung der GesundheitsversorgungNatalie Avi-Tal:- Neue betriebliche Gesundheitslösungen erweitern klassische betriebliche VorsorgeAlexander Schrehardt (Hrsg.) und Siegfried Tretter:- Einmal berufsunfähig ... immer berufsunfähig?

Preis: 34.90 € | Versand*: 0.00 €

Wann Beschäftigungsverbot bei Zwillingen?

Ein Beschäftigungsverbot bei Zwillingen kann in der Regel dann ausgesprochen werden, wenn die Schwangerschaft Risiken für die Gesu...

Ein Beschäftigungsverbot bei Zwillingen kann in der Regel dann ausgesprochen werden, wenn die Schwangerschaft Risiken für die Gesundheit der Mutter oder der ungeborenen Kinder birgt. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn die Schwangere unter starken körperlichen Belastungen leidet oder bestimmte gesundheitliche Probleme auftreten. In solchen Fällen kann ein Arzt ein Beschäftigungsverbot aussprechen, um die Gesundheit von Mutter und Kindern zu schützen. Es ist wichtig, frühzeitig mit dem behandelnden Arzt zu sprechen und gegebenenfalls eine ärztliche Bescheinigung für das Beschäftigungsverbot einzuholen. Letztendlich liegt die Entscheidung über ein Beschäftigungsverbot jedoch beim behandelnden Arzt, der die individuelle Situation der Schwangeren berücksichtigt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Schwangerschaft Gesundheit Arbeitsschutz Risiko Arzt Mutterschutz Zwillinge Beschäftigungsverbot Arbeitsrecht Geburt

Wer bezahlt das Beschäftigungsverbot?

Das Beschäftigungsverbot wird in der Regel von der Krankenkasse oder dem Arbeitgeber bezahlt. In Deutschland übernimmt die Kranken...

Das Beschäftigungsverbot wird in der Regel von der Krankenkasse oder dem Arbeitgeber bezahlt. In Deutschland übernimmt die Krankenkasse die Kosten für das Beschäftigungsverbot, wenn eine werdende Mutter aufgrund gesundheitlicher Risiken während der Schwangerschaft nicht arbeiten darf. Der Arbeitgeber muss jedoch weiterhin das Gehalt der Mitarbeiterin während des Beschäftigungsverbots zahlen. In manchen Fällen kann auch das Mutterschaftsgeld eine Rolle spielen, um den Verdienstausfall auszugleichen. Letztendlich ist es eine gemeinsame Verantwortung von Krankenkasse, Arbeitgeber und staatlichen Stellen, sicherzustellen, dass werdende Mütter während der Schwangerschaft geschützt sind und keine finanziellen Einbußen erleiden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Arbeitgeber Entgeltfortzahlung Mutterschutz Elternzeit Krankenkasse Lohnfortzahlung Gesetz Schwangerschaft Einkommen Versicherung

Was bedeutet Beschäftigungsverbot für Arbeitgeber?

Ein Beschäftigungsverbot für Arbeitgeber bedeutet, dass diesen untersagt wird, eine schwangere Mitarbeiterin weiterhin zu beschäft...

Ein Beschäftigungsverbot für Arbeitgeber bedeutet, dass diesen untersagt wird, eine schwangere Mitarbeiterin weiterhin zu beschäftigen, wenn dies die Gesundheit der Frau oder des ungeborenen Kindes gefährden könnte. Arbeitgeber müssen sicherstellen, dass schwangere Mitarbeiterinnen nicht in Tätigkeiten eingesetzt werden, die gesundheitsschädlich sein könnten. Zudem müssen sie alternative Arbeitsmöglichkeiten anbieten, die keine Risiken für die Schwangere darstellen. Bei Nichteinhaltung des Beschäftigungsverbots können rechtliche Konsequenzen wie Bußgelder drohen. Es ist wichtig, dass Arbeitgeber sich über die gesetzlichen Bestimmungen zum Beschäftigungsverbot informieren und diese einhalten, um die Gesundheit von Schwangeren zu schützen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Arbeitszeitrecht Betriebsrat Tarifvertrag Personalabbau Mitarbeiterbeteiligung Flexible Arbeitszeiten Arbeitsplatzsicherung Personalentwicklung Outplacement

Wer übernimmt Lohn bei Beschäftigungsverbot?

Wer übernimmt den Lohn bei einem Beschäftigungsverbot hängt von verschiedenen Faktoren ab. In der Regel übernimmt der Arbeitgeber...

Wer übernimmt den Lohn bei einem Beschäftigungsverbot hängt von verschiedenen Faktoren ab. In der Regel übernimmt der Arbeitgeber den Lohn während des Beschäftigungsverbots, wenn es sich um ein arbeitsrechtliches Beschäftigungsverbot handelt. In manchen Fällen kann auch die Krankenkasse einspringen und Krankengeld zahlen, wenn das Beschäftigungsverbot aufgrund einer medizinischen Indikation ausgesprochen wurde. Es ist wichtig, sich rechtzeitig über die finanziellen Aspekte eines Beschäftigungsverbots zu informieren und gegebenenfalls mit dem Arbeitgeber oder der Krankenkasse abzuklären, wer den Lohn übernimmt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Beschäftigung Verbot Arbeitsplatz Entschädigung Kündigung Arbeitsrecht Tarifvertrag Betriebsrat Gewerkschaft

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.