Domain fmla.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt fmla.de um. Sind Sie am Kauf der Domain fmla.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte und Fragen zum Begriff FMLA:

Arbeitszeitgesetz - Erika Fischer  Silvia Mittländer  Regina Steiner  Kartoniert (TB)
Arbeitszeitgesetz - Erika Fischer Silvia Mittländer Regina Steiner Kartoniert (TB)

Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) begrenzt die tägliche Arbeitszeit zum Schutz der Gesundheit. Für einen effektiven Schutz muss die Arbeitszeit aber auch vollständig erfasst werden. Die Rechtsprechung legt den Arbeitgebern eine entsprechende Verpflichtung auf. Der neue Basiskommentar erläutert die aktuelle Rechtslage. Zugleich verändern Homeoffice und mobile Arbeit das Verständnis der Normalarbeitszeit. Flexibilisierung ist gewünscht. Im Spannungsfeld zwischen notwendiger Regulierung und zeitgemäßer Flexibilisierung geben die Autorinnen klare Orientierung. Die Schwerpunkte der Neuauflage: - Tägliche Höchstarbeitszeit - Arbeitszeiterfassung - Zulässigkeit von Überstunden - Ausgleich für geleistete Mehrarbeit - Arbeitszeit bei mobiler Arbeit und Homeoffice - Ruhepausen und Ruhezeiten - Verteilung der Arbeitszeit über den TagDie Autorinnen: Erika Fischer Silvia Mittländer Regina Steiner Fachanwältinnen für Arbeitsrecht Kanzlei Steiner Mittländer Fischer Frankfurt/Main

Preis: 36.00 € | Versand*: 0.00 €
Betriebsrat - Was Tun?! - Klaus Kellner  Kartoniert (TB)
Betriebsrat - Was Tun?! - Klaus Kellner Kartoniert (TB)

Leitfaden für eine erfolgreiche Amtszeit.Soforthilfe für alte und neugewählte Betriebsratsmitglieder: Hilfe ich bin Betriebsrat! Die Gesetzesgrundlagen und wichtigsten Handlungsmöglichkeiten griffig erläutert für Nichtjuristen. Das BetrVG leicht verständlich erläutert. Mit vielen Checklisten und praxiserprobten Tipps.

Preis: 12.90 € | Versand*: 0.00 €
Zimbelmann, Eugen: Versicherungsrecht in der privaten Krankenversicherung
Zimbelmann, Eugen: Versicherungsrecht in der privaten Krankenversicherung

Versicherungsrecht in der privaten Krankenversicherung , Eine Heranführung für den Laien , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 30.72 € | Versand*: 0 €
Stärkere Eigenverantwortung in der Gesetzlichen Krankenversicherung (Musil, Antje)
Stärkere Eigenverantwortung in der Gesetzlichen Krankenversicherung (Musil, Antje)

Stärkere Eigenverantwortung in der Gesetzlichen Krankenversicherung , Eine agency-theoretische Betrachtung , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2003, Erscheinungsjahr: 20030429, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Titel der Reihe: Markt- und Unternehmensentwicklung Markets and Organisations##, Autoren: Musil, Antje, Auflage/Ausgabe: 2003, Seitenzahl/Blattzahl: 264, Keyword: Anreizsystem; GesetzlicheKrankenversicherung; Leistungen; Principal-Agent-Theorie; Vergütungssystem; insurance, Fachschema: Dissertationen~Krankenversicherung~Sozialversicherung / Krankenversicherung, Fachkategorie: Finanzen~Versicherung und Versicherungsmathematik~Internationales Öffentliches Recht: Wirtschafts- und Handelsrecht, Imprint-Titels: Markt- und Unternehmensentwicklung Markets and Organisations, Warengruppe: HC/Wirtschaft/Einzelne Wirtschaftszweige, Fachkategorie: Gesundheitsökonomie, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Deutscher Universitätsverlag, Verlag: Deutscher Universitätsverlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 15, Gewicht: 346, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783322815088, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 74.99 € | Versand*: 0 €

Wie komme ich aus der privaten Krankenversicherung in die Gesetzliche?

Um aus der privaten Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln, müssen bestimmte Voraussetzungen erfül...

Um aus der privaten Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu zählt unter anderem, dass Ihr Einkommen unterhalb der Versicherungspflichtgrenze liegt. Sie können auch in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln, wenn Sie selbstständig sind und Ihr Einkommen unterhalb der Mindestbeitragsbemessungsgrenze liegt. Es ist wichtig, sich vor einem Wechsel ausführlich beraten zu lassen, da dieser Schritt gut überlegt sein sollte. Es kann auch sinnvoll sein, die Vor- und Nachteile beider Versicherungsformen abzuwägen, um die beste Entscheidung für Ihre individuelle Situation zu treffen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Wechsel Voraussetzungen Beitrag Kündigung Antrag Versicherungspflicht Einkommen Versicherungswechsel Beratung Rückkehr.

Wann muss der Betriebsrat zustimmen?

Der Betriebsrat muss in verschiedenen Situationen zustimmen, um die Interessen der Arbeitnehmer zu schützen. Zum Beispiel muss der...

Der Betriebsrat muss in verschiedenen Situationen zustimmen, um die Interessen der Arbeitnehmer zu schützen. Zum Beispiel muss der Betriebsrat zustimmen, wenn es um die Einführung neuer Arbeitszeiten, die Änderung von Arbeitsbedingungen oder die Einstellung von Mitarbeitern geht. Auch bei der Kündigung von Mitarbeitern oder der Einführung neuer Technologien kann die Zustimmung des Betriebsrats erforderlich sein. Letztendlich muss der Betriebsrat immer dann zustimmen, wenn die Maßnahme Auswirkungen auf die Arbeitnehmer hat oder ihre Rechte berührt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Kündigung Einstellung Arbeitszeit Urlaub Versetzung Betriebsänderung Weiterbildung Entlohnung Datenschutz Überstunden

Wann steuerklassenwechsel Elternzeit?

Wann steuerklassenwechsel Elternzeit? In der Regel ist ein Steuerklassenwechsel während der Elternzeit möglich, wenn sich die fina...

Wann steuerklassenwechsel Elternzeit? In der Regel ist ein Steuerklassenwechsel während der Elternzeit möglich, wenn sich die finanzielle Situation der Eltern ändert. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn ein Elternteil während der Elternzeit weniger oder gar kein Einkommen hat. Ein Steuerklassenwechsel kann dann dazu beitragen, die Steuerlast zu verringern und die finanzielle Belastung zu reduzieren. Es ist ratsam, sich vor einem Steuerklassenwechsel während der Elternzeit von einem Steuerberater oder der zuständigen Behörde beraten zu lassen, um mögliche Auswirkungen und Voraussetzungen zu klären. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Steuerklassenwechsel während der Elternzeit nicht automatisch erfolgt, sondern beantragt werden muss.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Steuerklasse Wechsel Elternzeit Elterngeld Einkommen Finanzamt Antrag Ehepartner Steuererklärung Voraussetzungen.

Welche Konditionen sind typischerweise in einem Arbeitsvertrag enthalten und wie können sie sich auf die Arbeitszufriedenheit und -leistung auswirken?

Typische Konditionen in einem Arbeitsvertrag umfassen Arbeitszeit, Gehalt, Urlaubsanspruch und Kündigungsfristen. Diese Konditione...

Typische Konditionen in einem Arbeitsvertrag umfassen Arbeitszeit, Gehalt, Urlaubsanspruch und Kündigungsfristen. Diese Konditionen können sich direkt auf die Arbeitszufriedenheit und -leistung auswirken, da sie die Arbeitsbedingungen und die finanzielle Sicherheit des Mitarbeiters beeinflussen. Ein angemessenes Gehalt und ausreichende Urlaubstage können die Zufriedenheit und Motivation steigern, während lange Arbeitszeiten und kurze Kündigungsfristen Stress und Unzufriedenheit verursachen können. Flexible Arbeitszeitmodelle und Zusatzleistungen wie betriebliche Altersvorsorge können ebenfalls die Zufriedenheit und Leistung der Mitarbeiter positiv beeinflussen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Telematik-Tarife In Der Privaten Krankenversicherung - Patricia Hoffmann  Kartoniert (TB)
Telematik-Tarife In Der Privaten Krankenversicherung - Patricia Hoffmann Kartoniert (TB)

Die Digitalisierung greift in den meisten Industrie- und Geschäftsbereichen so auch in der Versicherungsbranche schnell und weit um sich. Neue technische Nutzungsmöglichkeiten verhelfen hier zu innovativen Produktgestaltungen bei denen zu den bisher üblichen Risikomerkmalen telematisch erhobene und ausgewertete Daten zur Prämiendifferenzierung herangezogen werden. In der privaten Krankenversicherung entstehen mittlerweile erste telematisch geprägte Bonusprogramme ein erster Anlauf eines vitaldatenbasierten Telematik-Tarifs zeigt sich bei der Kopplung der Erhebung von Fitnessdaten an Prämiennachlässe beispielsweise in einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Durch eine Entwicklung telematischer Tarife könnten auch private Krankenversicherer künftig die Möglichkeit erhalten die Gesundheit und Fitness ihrer Versicherer ständig zu überwachen und in Abhängigkeit gesundheitsbezogener Parameter Boni und Prämiennachlässe gewähren. Möglich erscheinen auch Prognosen bezüglich künftiger Krankheiten und den damit verbundenen finanziellen Bedürfnissen der Versicherten. So könnten die Telematik-Tarife eine gezielte und verbesserte Risikoselektion und eine verbesserte Prozesseffizienz ermöglichen. Dieses Buch untersucht die rechtliche Zulässigkeit und Umsetzbarkeit solcher telematischen Versicherungstarife sowie deren Vereinbarkeit mit der aktuellen Gesetzeslage. Neben der Prüfung versicherungsvertragsrechtlicher und versicherungsaufsichtsrechtlicher Normen werden auch und explizit datenschutzrechtliche Problematiken in den Fokus gerückt. Denn das Erheben und verarbeiten der Vitaldaten unterfällt zumindest teilweise den Normen für Gesundheitsdaten. Die vertragliche Ausgestaltung telematischer Versicherungsverträge sowie die Möglichkeiten einer differenzierteren risikogerechten Prämienkalkulation sind weitere Kernfragen der Arbeit. Das Buch richtet sich sowohl an Studenten der Versicherungswissenschaften als auch an interessierte Praktiker.

Preis: 69.00 € | Versand*: 0.00 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 2,0, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Veranstaltung: Seminar: Die gesetzliche Krankenversicherung im Europäischen Binnenmarkt - zwischen Sozialauftrag und wettbewerbsrechtlicher Deregulierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Gesundheit als Zustand eines vollkommenen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens ist eine nahezu unerreichbare Illusion, der der Mensch seit jeher bemüht ist, so nah wie nur möglich zu kommen. Gesundheit ist mehr, als frei von Krankheiten und Gebrechen zu sein. (vgl. Definition der WHO: ¿Health is a state of complete physical, mental and social well-being and not merely the absence of disease or infirmity¿).1 Der Besitz des bestmöglichen Gesundheitszustandes bildet eines der Grundrechte jedes menschlichen Wesens, ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Anschauung und der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung. Doch dieses Grundrecht hat seinen Preis. So hat sich Deutschland für ein zweigliedriges Krankenversicherungssystem mit zwei Säulen der Trägerschaft entschieden2. Der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung gehört dem System der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) an. Ein geringerer Teil hat die Möglichkeit, zwischen der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherung zu wählen. Ersatzkassen als Teil des gesetzlichen Krankenversicherungssystems, gekleidet in die Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, nehmen hierbei eine besondere Rolle ein, da sie aufgrund ihrer geschichtlichen Wurzeln ebenfalls einen privatrechtlichen Charakter aufwiesen.3

Ziel dieser Ausarbeitung ist es, einen möglicherweise vorhandenen Wettbewerb zwischen Ersatzkassen und Privatversicherungen nach lauterkeitsrechtlichen Aspekten zu untersuchen. Hierzu bedarf es zunächst einer kurzen Vorstellung beider Systeme und einer Feststellung, ob ein Wettbewerb überhaupt vorhanden ist. Die ersten drei Kapitel werden sich diesen Themen zuwenden. Weiterhin gilt es, zuvor die Anwendbarkeit von einschlägigen lauterkeitsrechtlichen Wettbewerbsnormen zu bejahen, was im 4. Kapitel erfolgen soll. Anschließend werden im 5. Kapitel lauterkeitsrechtliche Aspekte aufgezeigt. Abschließend erfolgt eine Zusammenfassung und ein Ausblick. (Quellmalz, Christian)
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 2,0, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Veranstaltung: Seminar: Die gesetzliche Krankenversicherung im Europäischen Binnenmarkt - zwischen Sozialauftrag und wettbewerbsrechtlicher Deregulierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Gesundheit als Zustand eines vollkommenen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens ist eine nahezu unerreichbare Illusion, der der Mensch seit jeher bemüht ist, so nah wie nur möglich zu kommen. Gesundheit ist mehr, als frei von Krankheiten und Gebrechen zu sein. (vgl. Definition der WHO: ¿Health is a state of complete physical, mental and social well-being and not merely the absence of disease or infirmity¿).1 Der Besitz des bestmöglichen Gesundheitszustandes bildet eines der Grundrechte jedes menschlichen Wesens, ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Anschauung und der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung. Doch dieses Grundrecht hat seinen Preis. So hat sich Deutschland für ein zweigliedriges Krankenversicherungssystem mit zwei Säulen der Trägerschaft entschieden2. Der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung gehört dem System der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) an. Ein geringerer Teil hat die Möglichkeit, zwischen der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherung zu wählen. Ersatzkassen als Teil des gesetzlichen Krankenversicherungssystems, gekleidet in die Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, nehmen hierbei eine besondere Rolle ein, da sie aufgrund ihrer geschichtlichen Wurzeln ebenfalls einen privatrechtlichen Charakter aufwiesen.3 Ziel dieser Ausarbeitung ist es, einen möglicherweise vorhandenen Wettbewerb zwischen Ersatzkassen und Privatversicherungen nach lauterkeitsrechtlichen Aspekten zu untersuchen. Hierzu bedarf es zunächst einer kurzen Vorstellung beider Systeme und einer Feststellung, ob ein Wettbewerb überhaupt vorhanden ist. Die ersten drei Kapitel werden sich diesen Themen zuwenden. Weiterhin gilt es, zuvor die Anwendbarkeit von einschlägigen lauterkeitsrechtlichen Wettbewerbsnormen zu bejahen, was im 4. Kapitel erfolgen soll. Anschließend werden im 5. Kapitel lauterkeitsrechtliche Aspekte aufgezeigt. Abschließend erfolgt eine Zusammenfassung und ein Ausblick. (Quellmalz, Christian)

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 2,0, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Veranstaltung: Seminar: Die gesetzliche Krankenversicherung im Europäischen Binnenmarkt - zwischen Sozialauftrag und wettbewerbsrechtlicher Deregulierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Gesundheit als Zustand eines vollkommenen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens ist eine nahezu unerreichbare Illusion, der der Mensch seit jeher bemüht ist, so nah wie nur möglich zu kommen. Gesundheit ist mehr, als frei von Krankheiten und Gebrechen zu sein. (vgl. Definition der WHO: ¿Health is a state of complete physical, mental and social well-being and not merely the absence of disease or infirmity¿).1 Der Besitz des bestmöglichen Gesundheitszustandes bildet eines der Grundrechte jedes menschlichen Wesens, ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Anschauung und der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung. Doch dieses Grundrecht hat seinen Preis. So hat sich Deutschland für ein zweigliedriges Krankenversicherungssystem mit zwei Säulen der Trägerschaft entschieden2. Der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung gehört dem System der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) an. Ein geringerer Teil hat die Möglichkeit, zwischen der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherung zu wählen. Ersatzkassen als Teil des gesetzlichen Krankenversicherungssystems, gekleidet in die Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, nehmen hierbei eine besondere Rolle ein, da sie aufgrund ihrer geschichtlichen Wurzeln ebenfalls einen privatrechtlichen Charakter aufwiesen.3 Ziel dieser Ausarbeitung ist es, einen möglicherweise vorhandenen Wettbewerb zwischen Ersatzkassen und Privatversicherungen nach lauterkeitsrechtlichen Aspekten zu untersuchen. Hierzu bedarf es zunächst einer kurzen Vorstellung beider Systeme und einer Feststellung, ob ein Wettbewerb überhaupt vorhanden ist. Die ersten drei Kapitel werden sich diesen Themen zuwenden. Weiterhin gilt es, zuvor die Anwendbarkeit von einschlägigen lauterkeitsrechtlichen Wettbewerbsnormen zu bejahen, was im 4. Kapitel erfolgen soll. Anschließend werden im 5. Kapitel lauterkeitsrechtliche Aspekte aufgezeigt. Abschließend erfolgt eine Zusammenfassung und ein Ausblick. , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070805, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Quellmalz, Christian, Auflage: 07003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Seminar; Krankenversicherung; europäischen; Sozialauftrag; Deregulierung; Binnenmarkt, Warengruppe: HC/Wirtschaft/Sonstiges, Fachkategorie: Gesellschafts-, Handels- und Wettbewerbsrecht, allgemein, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638514040, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Betz, Christian: (Neu) im Betriebsrat - und jetzt?
Betz, Christian: (Neu) im Betriebsrat - und jetzt?

(Neu) im Betriebsrat - und jetzt? , Das Praxis-Handbuch für den (neu) gewählten Betriebsrat , Nachschlagewerke & Lexika > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 30.00 € | Versand*: 0 €
Verhandlungs-Strategien Für Den Betriebsrat  - Leicht Erklärt - Kai Stumper  Kartoniert (TB)
Verhandlungs-Strategien Für Den Betriebsrat - Leicht Erklärt - Kai Stumper Kartoniert (TB)

Ein Praxishandbuch für die beste Strategie im Umgang mit dem Arbeitgeber - insbesondere in Verhandlungen zu Betriebsvereinbarungen.

Preis: 24.90 € | Versand*: 0.00 €

Würdet ihr als Vater in Elternzeit gehen?

Als KI habe ich keine persönlichen Erfahrungen oder Gefühle, aber es ist eine persönliche Entscheidung, ob man als Vater in Eltern...

Als KI habe ich keine persönlichen Erfahrungen oder Gefühle, aber es ist eine persönliche Entscheidung, ob man als Vater in Elternzeit geht. Es kann eine wertvolle Möglichkeit sein, eine enge Bindung zum Kind aufzubauen und die Verantwortung für die Betreuung zu teilen. Es hängt jedoch von den individuellen Umständen und Prioritäten ab.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was soll ich tun, wenn der Arbeitsvertrag noch nicht unterschrieben ist und ich jetzt schwanger bin?

Es ist wichtig, dass du dich umgehend mit deinem Arbeitgeber in Verbindung setzt und ihm von deiner Schwangerschaft informierst. I...

Es ist wichtig, dass du dich umgehend mit deinem Arbeitgeber in Verbindung setzt und ihm von deiner Schwangerschaft informierst. Ihr könnt dann gemeinsam besprechen, wie ihr weiter vorgehen möchtet. Es ist möglich, dass der Arbeitsvertrag angepasst werden muss, um den Mutterschutz zu berücksichtigen. Es ist auch ratsam, sich rechtlich beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass deine Rechte als Schwangere geschützt sind.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Kann Geschäftsführer Betriebsrat sein?

Kann Geschäftsführer Betriebsrat sein? Nein, ein Geschäftsführer kann nicht gleichzeitig Mitglied des Betriebsrats sein, da er ein...

Kann Geschäftsführer Betriebsrat sein? Nein, ein Geschäftsführer kann nicht gleichzeitig Mitglied des Betriebsrats sein, da er eine leitende Position im Unternehmen innehat und somit nicht zur Arbeitnehmerseite gehört. Der Betriebsrat vertritt die Interessen der Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber, während der Geschäftsführer die Unternehmensleitung repräsentiert. Es besteht daher ein Interessenkonflikt, wenn ein Geschäftsführer auch im Betriebsrat tätig wäre. Es ist wichtig, dass die Trennung zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite gewahrt bleibt, um eine unabhängige Interessenvertretung zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Betriebsrätewahl Führungskraft Unternehmensleitung Mitarbeitervertretung Betriebsverfassung Mitbestimmung Arbeitsrecht Tarifrecht Gewerkschaft

Wie lange dauert es bis der Arbeitsvertrag kommt?

Wie lange dauert es bis der Arbeitsvertrag kommt? Die Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Größe des Un...

Wie lange dauert es bis der Arbeitsvertrag kommt? Die Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Größe des Unternehmens, der Komplexität des Vertrags und der Arbeitsbelastung der Personalabteilung. In der Regel sollte der Vertrag innerhalb von einigen Tagen bis zu zwei Wochen nach der mündlichen Zusage vorliegen. Es ist jedoch ratsam, bei Unsicherheiten oder Verzögerungen direkt bei der Personalabteilung nachzufragen. Eine klare Kommunikation kann helfen, den Prozess zu beschleunigen und sicherzustellen, dass der Vertrag zeitnah unterzeichnet werden kann.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Dauer Arbeitsvertrag Zeit Bearbeitung Vertragsabschluss Wartezeit Zustellung Genehmigung Unterzeichnung Versand.

Medizinprodukte Als Hilfsmittel In Der Gesetzlichen Krankenversicherung - Theresa Wabnitz  Kartoniert (TB)
Medizinprodukte Als Hilfsmittel In Der Gesetzlichen Krankenversicherung - Theresa Wabnitz Kartoniert (TB)

Medizinprodukte als Hilfsmittel spielen in der gesetzlichen Krankenversicherung eine bedeutende Rolle. Mitunter besteht ein erhebliches Spannungsverhältnis zwischen dem Medizinprodukterecht und dem Recht der gesetzlichen Krankenversicherung. In der Darstellung wird nicht nur auf die Anforderungen eingegangen die ein Medizinprodukt erfüllen muss um im europäischen Wirtschaftsraum verkehrsfähig zu sein sondern auch auf die Anforderungen die an ein solches Produkt gestellt werden um als Hilfsmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet werden zu können. Das Recht der Hilfsmittelerbringung wurde durch die Gesundheitsreform inhaltlich tief greifend umstrukturiert. Kritisch beleuchtet werden insbesondere die Änderungen im Hilfsmittelbereich die durch das GKV-WSG Einzug in das SGB V gefunden haben.

Preis: 99.99 € | Versand*: 0.00 €
Kündigungspraxis, Kündigungsschutz und Probleme der Arbeitsgerichtsbarkeit
Kündigungspraxis, Kündigungsschutz und Probleme der Arbeitsgerichtsbarkeit

Kündigungspraxis, Kündigungsschutz und Probleme der Arbeitsgerichtsbarkeit , Beiträge zur Regelung und Praxis in der Bundesrepublik Deutschland, in Großbritannien und den USA , Nachschlagewerke & Lexika > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 54.99 € | Versand*: 0 €
Udeze, Carl: Die Elternzeit als arbeitsrechtlicher Teil des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes  (§ 15 ff. BEEG)
Udeze, Carl: Die Elternzeit als arbeitsrechtlicher Teil des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes (§ 15 ff. BEEG)

Die Elternzeit als arbeitsrechtlicher Teil des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes (§ 15 ff. BEEG) , Nachschlagewerke & Lexika > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Zurück In Die Gesetzliche Krankenversicherung - Ein Wechsel Sollte Wohlüberlegt Sein - Petra Schewe  Kartoniert (TB)
Zurück In Die Gesetzliche Krankenversicherung - Ein Wechsel Sollte Wohlüberlegt Sein - Petra Schewe Kartoniert (TB)

So funktioniert die Rückkehr in die Gesetzliche! Wer sich einmal für die private Krankenversicherung entschieden hat hat es häufig schwer wieder in eine gesetzliche Krankenversicherung eintreten zu können. Das Gesetz gibt hier viele Stolperfallen vor. Praxisnah mit zahlreichen Abbildungen ohne Beamtendeutsch nimmt die Autorin in dem Praxisratgeber Zurück in die gesetzliche Krankenversicherung die unterschiedlichen Lebens- und Arbeitssituationen in den Blick und informiert darüber ob ein Wechsel wirklich sinnvoll ist welche finanziellen Belastungen dabei heute morgen und übermorgen zu bedenken sind mit welchen Tricks ein Wechsel innerhalb der Krankenkassenarten erfolgreich ist.

Preis: 14.95 € | Versand*: 0.00 €

Was sind die rechtlichen Anforderungen und Best Practices für die Festlegung eines Kündigungstermins in einem Arbeitsvertrag, Mietvertrag oder anderen vertraglichen Vereinbarungen?

Die rechtlichen Anforderungen für die Festlegung eines Kündigungstermins variieren je nach Art des Vertrags und den geltenden Gese...

Die rechtlichen Anforderungen für die Festlegung eines Kündigungstermins variieren je nach Art des Vertrags und den geltenden Gesetzen in dem jeweiligen Land oder Bundesland. In der Regel müssen Kündigungstermine klar und eindeutig im Vertrag festgelegt werden, um Missverständnisse zu vermeiden. Best Practices beinhalten die Berücksichtigung gesetzlicher Kündigungsfristen, die Einhaltung von Formvorschriften und die Vermeidung von diskriminierenden oder ungerechten Kündigungsbedingungen. Es ist ratsam, sich von einem Rechtsanwalt oder einer anderen qualifizierten Fachkraft beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Kündigungstermine den rechtlichen Anforderungen entsprechen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist es möglich, während der Elternzeit mit Hartz 4 einen privaten Babysitter vom Amt bezahlt zu bekommen?

Ja, es ist möglich, während der Elternzeit mit Hartz 4 einen privaten Babysitter vom Amt bezahlt zu bekommen. Voraussetzung dafür...

Ja, es ist möglich, während der Elternzeit mit Hartz 4 einen privaten Babysitter vom Amt bezahlt zu bekommen. Voraussetzung dafür ist, dass die Betreuung des Kindes aus bestimmten Gründen notwendig ist, zum Beispiel aufgrund einer Erkrankung oder Behinderung des Kindes oder der Eltern. Die genauen Bedingungen können jedoch je nach individueller Situation variieren, daher ist es ratsam, sich bei der zuständigen Arbeitsagentur oder dem Jobcenter zu informieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist die beste private Krankenversicherung?

Die Frage nach der besten privaten Krankenversicherung ist subjektiv und hängt von individuellen Bedürfnissen ab. Es gibt verschie...

Die Frage nach der besten privaten Krankenversicherung ist subjektiv und hängt von individuellen Bedürfnissen ab. Es gibt verschiedene Anbieter auf dem Markt, die unterschiedliche Leistungen und Tarife anbieten. Um die beste private Krankenversicherung für sich zu finden, ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche zu analysieren und verschiedene Angebote zu vergleichen. Ein Vergleichsportal oder ein unabhhängiger Versicherungsberater können dabei helfen, die passende Krankenversicherung zu finden. Letztendlich sollte man sich für eine Versicherung entscheiden, die einen umfassenden Versicherungsschutz bietet und zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis steht.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Vergleich Leistungen Beitrag Service Versicherungsumfang Tarife Kundenzufriedenheit Testsieger Anbieter Risikoprüfung

Wo beantrage ich als Vater Elternzeit?

Als Vater kannst du Elternzeit beim Arbeitgeber beantragen. Du solltest deinen Antrag schriftlich einreichen und dabei den Zeitrau...

Als Vater kannst du Elternzeit beim Arbeitgeber beantragen. Du solltest deinen Antrag schriftlich einreichen und dabei den Zeitraum sowie die Dauer der Elternzeit angeben. Es ist wichtig, dass du deinen Antrag rechtzeitig stellst, da es gesetzliche Fristen gibt. Zudem solltest du dich vorab über deine Rechte und Pflichten während der Elternzeit informieren, um gut vorbereitet zu sein. Falls du unsicher bist, kannst du dich auch an die zuständige Elternzeitstelle oder an einen Anwalt für Familienrecht wenden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Antrag Vater Elternzeit Beantragung Arbeitgeber Formular Frist Genehmigung Elterngeld Behörde

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.